Berufsbild Fußpfleger/in



Der Fußpfleger/in wird im Vorfeld der medizinischen Versorgung tätig. Zu seinen Aufgaben zählen die Pflege und Prophylaxe des gesunden Fußes.

 

  • Fachgerechtes Schneiden der Nägel
  • Abtragen von Nagelverdickungen ohne pathologischen Befund
  • Sondieren der Nagelfalze
  • Abtragen von Hornhaut ohne pathologischen Befund
  • Unblutiges Entfernen von Hühneraugen
  • Anleitung zur präventiven Fußgymnastik
  • Durchführung präventiver Fußmassagen
  • Anleitung zur häuslichen Pflege der Füße durch den Kunden
  • Beratung bei der Auswahl von Pflegemitteln
  • Dekorative Pflege der Füße

Wichtiger Hinweis!

Seit 2002 gibt es in Deutschland das Podologengesetz. Die Ausbildung zur Podologin dauert zwischen 2 bis 4 Jahre und ist gesetzlich geregelt. Nur Personen mit dieser Ausbildung dürfen sich medizinische Fußpflegerin nennen und medizinische Fußpflege anbieten (Urteil OLG Hamm vom 03.02.2011 . AZ 4 U 160/10). Alle Schulen die medizinische Fußpflegeausbildungen  anbieten, nutzen Ihre Unkenntnis aus um sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Fallen Sie nicht auf solche unseriöse Angebote herein!

Bei uns erhalten Sie eine professionelle Fußpflegeausbildung mit medizinischen Lerninhalten zu einem fairen Preis!

Unterschied "medizinische Fußpflege (Podologie)" und "kosmetische Fußpflege"
Dieser vom Regierungspräsidium Baden-Württemberg verfasste Leitfaden gibt eindeutig die aktuelle Rechtslage wieder!
Rechtsauslegung Fußpflege_Podologie.pdf
PDF-Dokument [21.0 KB]